Überschussschlamm-Eindickungsanlage

Beim Abwasserverband »Obere Lutter« werden der Überschussschlamm der 1. und 2. biologischen Stufe gemeinsam in einer maschinellen Anlage vom Typ »Bellmer Turbodrain TDC 3« eingedickt. Die zufließende Suspension aus Schlammflocken und Wasser wird mit Flockungshilfsmitteln (organischen Polymeren) vermengt und auf ein kontinuierlich umlaufendes Siebband verteilt. Das Wasser läuft durch die offene Siebfläche und gelangt in die Rücklaufschlammrinne zurück. Die Schlammflocken werden auf dem Sieb zurückgehalten und in einem Feststofftrichter zwischengespeichert. Eine Dickschlammpumpe fördert den eingedickten Überschussschlamm direkt in den Faulbehälter I.

Weiter zur 2. Biostufe