Schlammentwässerung

Bei der Schlammentwässerung handelt es sich um eine Kammerfilterpresse. Zwei unabhängig voneinander betriebene Konditionierungs- und Filtrationsstraßen entwässern den eingedickten Faulschlamm unter Zugabe von organischen Flockungshilfsmitteln (Polymeren). Anschließend führt eine 2-stufige Trogförderschnecke den Filterkuchen in das Trockenschlammlager. Das Trübwasser wird in dem Filtrat- und Trübwasserspeicher zwischengespeichert.

Weiter zu: Trockenschlammlager